Dsl Angebote Vergleich

Die DSL Angebote sind in den letzten Monaten immer besser und attraktiver geworden. Der Vergleich der Angebote hier bringt schnell Klarheit. Die bekannten DSL-Anbieter bringen für Neukunden immer bessere Angebote auf den Markt. Es gibt diverse DSL-Tarife mit Komplettpaketen inklusive Telefonflatrate und WLAN-Router. Neukunden werden dabei mit besonders attraktiven Angeboten gelockt. Bonuszahlungen und Rabatte gehören bei vielen DSL Anbietern schon selbstverständlich dazu.
 
Man sollte sich jedoch nicht nur von den größten Rabatten leiten lassen. Bei der Auswahl eines DSL Angebotes kommt es natürlich auf die eigenen Bedürfnisse an. Welche Leistungen muss der Internetanbieter wirklich bieten? Was wird in absehbarer Zeit benötigt? Wenn man sich über die benötigten Leistungen klar ist, dann kann man die passenden DSL Angebote vergleichen.


DSL Angebote passend zu den eigenen Bedürfnissen

Bei der Wahl des passenden Tarifs sind einige Punkte interessant:
 
- Geschwindigkeit (maximale Geschwindigkeit im gewählten Tarif)
- effektiver Preis (Preis pro Monat, der alle Rabatte berücksichtigt)
- Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist (wie flexibel ist man)
- inkl. Hardware (ist der Router im Angebot enthalten)
- inkl. Zusatzangebote
 
Die diversen Angebote der Internetanbieter machen den DSL-Markt etwas unübersichtlich. Eine schnelle Verbindung ist in vielen Teilen Deutschlands heute eine Selbstverständlichkeit. Die DSL Tarife werden in der Regel auch immer günstiger. Besonders für die Komplettangebote (inkl. Telefon Flatrate) gibt es immer günstigere Angebotspreise. Der kostenlose DSL Angebote Vergleich liefert hier die Liste mit den besten Tarifen. Dabei werden die Vergünstigungen und Rabatte beim monatlichen Preis gleich berücksichtigt (effektiver Preis).
 
Der DSL Vergleich muss dabei natürlich mit der Wunschgeschwindigkeit und der Adressangabe in Form der Vorwahl versehen werden. Durch die Angabe der Anschlussgeschwindigkeit werden die Angebote bereits gefiltert. Die Liste der DSL Tarife kann bei hohen Geschwindigkeiten etwas kürzer ausfallen. Sortiert werden die Angebote natürlich nach dem Preis (effektiver Monatspreis).
 
So ist der günstigste Tarif schnell gefunden. Wenn man nur die reine Rabatthöhe betrachtet, ist dies nicht wirklich aussagekräftig. Durch die Angabe der Vorwahl findet bereits eine erste Prüfung auf die DSL Verfügbarkeit am Standort statt.
 

Top DSL-Flatrates im Tarifvergleich finden

Die Preise für DSL-Flatrates sind generell recht niedrig. Man bekommt häufig viel Leistung für relativ wenig Geld. DSL-Anbieter wie die Telekom können mit ihren Angeboten immer wieder Preise abräumen und Kunden mit verschiedenen zusätzlichen Angeboten überzeugen. Das Sorglos-Paket mit den passenden Flatrates gibt es bereits für wenig Geld. Schon hat man einen Kostendeckel beim Surfen im Internet und auch beim Telefonieren ins deutsche Festnetz. Dank der üblichen Flatrates ist man hier bei den Kosten auf der sicheren Seite. Für DSL-Neukunden gibt es oftmals diverse Rabatte, die einem den Vertragsabschluss versüßen sollen.
 

VDSL oder mehr Speed?!

Heute kann es vielen Menschen nicht schnell genug gehen. Dies gilt auch für das Internet. VDSL-Tarife sind hier eine Möglichkeit für mehr Geschwindigkeit im Internet. Die Anzahl der VDSL-Anbieter ist inzwischen stark gestiegen. Dadurch gibt es auch beim schnellen Internet diverse Tarife, die zur Auswahl stehen. Der Vergleich der VDSL-Tarife bringt auch hier schnell Klarheit.
 
Das herkömmliche DSL wird aktuell meist mit einer Geschwindigkeit von 16 Mbit verkauft. Bei VDSL sind dagegen mindestens 50 Mbit üblich. Telekom, Vodafone und viele weitere DSL-Provider bieten interessante VDSL-Tarife an. Technische Grundlage für die hohen Geschwindigkeiten ist die Glasfasertechnik. Die Glasfasertechnik bietet gegenüber dem guten alten Kupferkabel deutlich höhere Geschwindigkeiten. 100 Mbit und mehr sind problemlos mit VDSL möglich.
 
Mit solchen Geschwindigkeiten können dann auch mehrere Leute im Haushalt parallel arbeiten und HD-Filme oder Serien gucken. Gerade für das HD-Streaming sind hohe Download-Geschwindigkeiten notwendig. Doch auch die Upload-Geschwindigkeit ist heute wichtig. Viele Dienste bieten die Speicherung von Daten in der Cloud an. Da die Daten ja auch in die Cloud kommen müssen, ist die Geschwindigkeit des Uploads interessant.
 
Oftmals werden die DSL- und VDSL-Tarife nach ihrer Download-Geschwindigkeit "benannt". Die maximal verfügbare Download-Geschwindigkeit erkennt man also relativ schnell. Aber durch den Trend zu Cloud-Lösungen ist auch der Upload-Kanal interessant. So können große Datenmengen verschickt werden. Auch die Online-Bildbearbeitung ist so ohne Probleme möglich, Fotobücher sind schnell erstellt und Videokonferenzen verlaufen ohne Probleme in guter Auflösung.
 
Was früher nur Poweruser genutzt haben, ist heute schon der Standard. Egal, ob die neuste Linux-Distribution für den Nerd oder das HD-Kochvideo für die Mutter, hohe Geschwindigkeiten bringen mehr Spaß ins Internet. Das haben auch die Internetanbieter erkannt und bauen das VDSL-Netz in Deutschland immer weiter aus. Durch steht VDSL auch immer mehr Haushalten zur Verfügung. In vielen deutschen Städten und Regionen kann bereits heute VDSL genutzt werden.
 

Internet via Kabel: Alternative zu VDSL

Wer im Internet mit einer ordentlichen Geschwindigkeit surfen will, sollte sich auch "Kabel-Internet" ansehen. Der Kabelanschluss wird dabei auch für die Übertragung von Daten aus dem Internet genutzt. Dies passiert sogar mit erstaunlichen Geschwindigkeiten. 200 Mbit und mehr sind möglich. Einige Kabelanbieter bieten bereits 300 Mbit und 400 Mbit Anschlüsse an. Dabei verfügen diese Kabel-Tarife über ein erstaunliches Preis-Leistungsverhältnis. 
 
Oftmals sind die Kabel-Tarife günstiger als die entsprechenden VDSL-Tarife. Teilweise bekommt man sogar höhere Geschwindigkeiten und zahlt trotzdem noch weniger als bei VDSL. Hierfür muss Kabel aber zunächst überhaupt verfügbar sein. In Deutschland gibt es einige Kabelgesellschaften. Die Angebote unterscheiden sich hierbei natürlich von Kabelanbieter zu Kabelanbieter. 
 
Kabel Deutschland betreibt in Deutschland das größte Netz. Kabel Deutschland wurde inzwischen von Vodafone gekauft. Andere Kabel-Anbieter sind z.B. telecolumbus und Unitymedia. Diese Anbieter haben häufig als Spezialangebot die Triple-Play-Tarife. Triple - also drei verschiedene Bestandteile sind in diesen Tarifen integriert. Dies sind natürlich Internet, Telefonie und Fernsehen.
 

Auch mobil schnell surfen

Wenn man auch mobil schnell surfen will, dann kommt man mit DSL nicht so weit. Hier kommen dann andere Technologien und Abkürzungen ins Spiel. UMTS und LTE sind hier die gängigen Technologien wenn auch unterwegs das Internet nutzen möchte. Anfangs war diese Art der Nutzung des World Wide Webs in der Regel immer eine Ergänzung zum DSL-Anschluss. Aber inzwischen gibt es auch schon Nutzer, die nur mittels LTE online sind. Dies ist momentan aber noch nicht für Power-User geeignet. Wenn man das Internet also sehr intensiv nutzt, dann sollte LTE auch heute noch als Ergänzung zu DSL oder Kabel betrachtet werden.
 
Das liegt zum großen Teil an der Deckelung der attraktiven LTE Angebote. Bei DSL und Kabel gibt es wirkliche Flatrates oder zumindest Flatrates mit einem sehr hohen Inklusivvolumen. 


Der DSL Anbieterwechsel ist spielend einfach

Auch bei der Wahl des Internetanbieters kommt es natürlich hauptsächlich auf zwei Punkte an: den Preis und die Leistung. Mit dem richtigen DSL Angebot ist der Internetzugang inzwischen schon recht günstig. Auch wenn man noch einem alten DSL Anschluss hat, z.B. eine 6000er Leitung, sollte man den DSL Angebote Vergleich machen. Häufig ist DSL 16000 schneller und günstiger. Oftmals gibt es hier einige Vergünstigungen. So kann der DSL Anbieter in den ersten Monaten auf bestimmte Gebühren, z.B. die Grundgebühr oder die Kosten für den Router, verzichten. Andere DSL Provider bieten einen sehr hohen Bonus auf dem sehr hart umkämpften DSL Markt an.
 
Dies gilt besonders für Städte. In ländlichen Regionen Deutschlands ist die DSL Verfügbarkeit bzw. VDSL Verfügbarkeit auch heute noch immer ein großes Thema. Wenn die DSL Verfügbarkeit nicht gegeben ist, dann ist LTE oftmals die beste Alternative für einen schnellen Zugang zum Internet (mit den oben genannten Einschränkungen).
 
Jetzt mit hoher Geschwindigkeit ins Internet!